Willkommen bei uns in Schwaigern!

 

Veranstaltungen im Schuljahr 2017

 

 

Musikschulkonzert

Samstag, 25.03.2017 

 

Open - Air vor der Frizhalle

27.06.2017 Mode und Musik

 

Tag der offenen Tür

16.07.2017, 14.30 - 17 Uhr in der Grundschule in Schwaigern

 

Adventskonzert

Mittwoch, den 13.12.2017 in der Georgskirche Massenbach

 

 

Sonntag 16.07.2017  Tag der offenen Tür

 

Am kommenden Sonntag findet von 14.30-17.00 Uhr unser Infonachmittag auf dem Schulhof und in einigen

Schulräumen der Sonnenberg Grundschule statt.

Hier können Sie sich über unsere Angebote informieren, Lehrkräfte persönlich kennenlernen und Instrumente

unter sachkundiger Anleitung ausprobieren. Ohne jegliche Verpflichtung stehen Ihnen die Lehrkräfte Rede und

Antwort. Bei Kaffee und Kuchen finden im überdachten Eingangsbereich kleine Darbietungen unserer Musikanten 

statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein. 

 

 

Erhöhung der Unterrichtsgebühren

 

Sehr verehrte Eltern unserer Musikschüler,

 

die Musikschule ist seit über 30 Jahren eine verlässliche Größe - und dies auf einem Niveau, das sich sehen lassen kann.

 

Wir haben viele Preisträger von Jugend musiziert und viele langjährige Schüler aufgrund des qualifizierten Unterrichts, den unsere sehr gut ausgebildeten  Lehrkräfte erteilen.  Damit dies so bleiben kann, müssen wir die Gehälter in diesem Jahr wieder anpassen. Die letzte Erhöhung liegt bereits drei Jahre zurück. Eine echte Kostendeckung ist trotz großem ehrenamtlichen -unentgeltlichen- Engagement unseres Vorstands nicht mehr möglich.

 

Damit die finanzielle Lage auf längere Sicht nicht existenzbedrohend  wird, müssen wir vom Wintersemester 2016/17 an einige Gebühren erhöhen.  Nach dieser Erhöhung liegen unsere Gebühren im Vergleich zu den anderen Musikschulen der Umgebung preislich im unteren Mittelfeld.

Wir können Ihnen jetzt schon zusagen, dass wir anschließend wieder für einige Jahre die Gebühren stabil halten werden.

Sie werden von uns auch per Brief informiert.

 

Ihre Musikschule Schwaigern

 

 

Entgeltordnung der Musikschule Schwaigern

 

                       

Zeit (min)

Gruppe

Kosten pro Monat in €

 

 

 

 

 

 

 

 

Musik. Früherziehung

45

60

6 – 7

8 -12

20.-

20.-

 

 

 

 

Grundkurs Blockflöte

30

2 – 3

20.-

 

45

4 – 5

20.-

 

 

 

 

Trommelspielkreis

45

bis 8

20.-

 

30

2 - 5

20.-

 

 

 

 

Gruppenunterricht

30

2

33.-

 

30

3

29.-

 

45

2

45.-

 

45

3

35.-

 

45

4

25.-

 

45

5

20.-

 

 

 

 

Gruppe Mutter/Vater - Kindunterricht

30

1 Kind / 1 Erwachs.

Je 35.-

 

 

 

 

Einzelunterricht

30

Kind

59.-

 

45

Kind

82.-

 

30

Erwachsener

75.-

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnupperkurs

4 x 30

Kind

50.-

 

4 x 30

2 Kinder

30.-

 

 

 

 

Familienmitgliedsbeitrag

 

 

20.- / Jahr

 

 

 

 

Zuschlag für auswärtige Schüler

 

 

3,40

Ensembles

 

 

kostenlos

 

Musik und Emotion beim Schülervorspiel in der Sonnenbergschule

 

Die drei Musikschullehrerinnen Frau Brumm (Blockflöte, Querflöte), Frau Feth (Gesang) und Frau Thyret (Klavier) gestalteten mir ihren Schülerinnen und Schülern ein unterhaltsames Vorspiel mit interessanter Literatur. Lustige Stücke bei den Blockflöten, Händel, der unverwüstliche Entertainer und vor allem das zauberhafte Prelude von John Rutter, expressiv auf der Querflöte von Stefanie Schuster gespielt, egal ob Duo, Trio, mit Klavierbegleitung: Die Schüler von Frau Brumm zeigten, wie professioneller Unterricht zum Erfolg führt.

 

Als energiegeladene Vocalistin des Popsongs „Faded“  und „Count on me“ präsentierte sich die junge Lena Schneider. Auch hier hatte die erfahrene Gesangslehrerin Frau Feth das Passende ausgesucht. 

 

Auch die Schülerinnen von Frau Thyret zeigten, dass Musik und Emotion zusammengehören: Thao My Nuyen spielte am Flügel die wunderschön melancholische Filmmusik „One summer’s day“. Für eine  Arabesque von Debussy hatte sich Hannah Kaiser entschieden, ein frühimpressionistisches Klavierstück, zart und klangvoll zugleich, das die Zuhörer trotz der schwülen Hitze in andere Sphären versetzte. Dankeschön an alle Mitwirkenden: Jacqueline Bücking, Anne Köhler, Leni Meyer, Leni Koch, Zoe Potreck, Lea-Sophie Bücking, Mailin Koch, Miriam Zundel, Marius Reuter, Giulia Magno,  Minu Memic, Ida Mertsaridis.

Schülervorspiel in Stetten am 22.05.17

 

Da Capo al FINE!

Schülervorspiele

In der Grundschule Stetten und in der Leintalschule in Schwaigern spielten letzte Woche die Schüler von Frau Brumm, Frau Schittenhelm-Kube und Herr Marée vor. In Stetten zeigten die Blockflötenschüler von Frau Brumm, dass man auch auf diesem Instrument flotte Popstücke hören lassen kann. Auch die Querflötenschüler von Frau Brumm und Frau Schittenhelm- Kube trugen solo und in der Gruppe Stücke vor, die für das Publikum ein richtiger Genuss waren. Die Gitarristen von Herr Marée spielten neben Klassik , auch irische, spanische und poppige Stücke. Beide Gitarrenbands, sowohl aus Stetten als auch aus Schwaigern, rockten am Ende des Konzerts mit dem swingenden Stück „Shape of you“ von Ed Sheeran. Das Publikum war begeistert ! Stolz können Schüler und Lehrer sein, denn eine  musikalische Weiterentwicklung war deutlich zu hören.

Schülervorspiel am 31.03.2017 in der Sonnenberg Grundschule

Alle Schülerinnen und Schüler der Klavierklasse von Larissa Ranganau zeigten beim Vorspiel in der Sonnenbergschule in Schwaigern am Flügel, dass sie bestens vorbereitet waren. Mit großem Ernst präsentierten schon die Jüngsten ihre gut ausgewählten Stücke. Die Schüler der Mittelstufe brachten mit Menuett und Boogie den Flügel zum Klingen. Die Ältesten glänzten mit Chopin, Bach und Liszt, aber auch mit der unverwüstlichen Ballade pour Adeline: man hätte noch lange so weiterhören mögen. Zum Abschied bat Frau Hauber vom Schulleitungsteam die jungen Pianisten, sich weiterhin so fruchtbar mit dem Klavierspiel zu befassen. Bei den Eltern bedankte sie sich für die unverzichtbare Unterstützung beim Üben. Ganz herzlichen Dank an Frau Rangnau und  ihre Schüler: Noah und Maria Jegel, Benaja und Gemma Schilling,  Elias Frank, Carolin Schoch, Johanna Essig, Emilia Ziegler, Noah Scheck, Emmi Brückmann, Leo Kübler, Nick Doberstein, Alina Müller, Paul Nickel, Enno Müller, Sophie Mook, Julia Beciki, Alexander Stolz, Dorothea Haas, Aaron Sätzler und Luca Kesel. 

Musikschulkonzert Evangelisches Gemeindehaus 25.03.2017

Bunt wie ein Frühlingsstrauß war das Programm beim Schülerkonzert der Musikschule, bei dem Vorstandsvorsitzender Rainer Burkhardt rund 100 Zuhörer am vergangenen Samstag im evangelischen Ggemeindehaus begrüßen konnte. Stand bei den jüngeren Akteuren hauptsächlich die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund, so wollten die älteren zeigen, was sie in jahrelanger Unterrichtsarbeit und ausdauernder Beschäftigung mit der Musik erlernt haben, um sich beim ca. 90-minütigen, sehr niveauvollen Konzert adäquat vor dem Publikum im Evangelischen Gemeindehaus

Schwungvoll klangen die Weisen aus Südamerika des großen Blockflötenensembles. Die Flöten-Solistinnen Anne Maurer, Fiona Glasbrenner und Tiziana Isaia hatten sich gefühlvolle barocke Sonatensätze vorgenommen. Mutig und gut gelaunt spielte einer der jüngsten Pianistinnen, Anna Schmoll.

Sehr konzentriert war Anna Tappertzhofen ebenfalls am Flügel beim wunderschönen Stück Comtine d'un autre été und äußerst gefühlvoll erklang Giorni Dispari von Ludovico Einaudi durch Chiara Fernengel.

Lea Brahner im Duo mit Lehrer Chris Marée an der Gitarre entführte mit wehmütigen und temperamentvollen Klängen nach Spanien.

Die Geigerin Sophie Tappertzhofen ließ den Schwan aus Karneval der Tiere seine Runden ziehen. Sie wurde zusammen mit Duopartnerin Lena Echtenacher für die erfolgreiche Platzierung bei Jugend Musiziert von Vorstand Rainer Burkhard geehrt, der alle jugendlichen Akteure ermutigte, bei der fruchtbaren Auseinandersetzung mit der Musik zu bleiben und nicht vorschnell aufzugeben

 

 

Träumerische Klaviermusik von Ludovico Enaudi und ein von Nick Doberstein makellos gespieltes klassisches Scherzo brachten den Flügel zum Schwingen.  Melodramatisch zwischen Dur und Moll changierte das Lied von Cole Porter, gesungen von Dorothea Linke, begleitet von Lehrer Jörg Linke am Flügel. Eine personalisierte Version von „See you again“ spielte das Gitarrenduo Yannick Echtenacher und Jonas Herbig. 

 

Nordische Romantik auf der Klarinette von Nils Rank, temperamentvoll perlende Läufe der Querflötistinnen Miriam Trautmann, Rahel Haas,  Johanna Haußler und Jacqueline Bücking und das kontemplative Panis angelicus, mit dem sich Sopranistin Lena Hopp in die Herzen des Publikums sang, zeigte die große Bandbreite der Schüler und ihrer Lehrkräfte.

 Mit einem virtuosen Polish Dance präsentierte sich Geigerin Hannah Kaißer. An ihr  konnten die jüngeren Schüler Maß nehmen, wohin die musikalische Reise führen kann, wenn man sich ernsthaft auf den Weg macht. Die musikalischen Vorlieben der Akteure bestimmten das Programm wie bei Luca Kesel, der am Flügel nach einer Ungarischen Rhapsodie von Liszt einen  Boogie mit artistischer Geschwindigkeit hinlegte. Wer die pianistischen Grundlagen sauber erlernt hat, scheitert daran nicht. So ist Luca mehrfacher Preisträger von Jugend musiziert und war sogar Teilnehmer bei einem Bundeswettbewerb, was ganz wenigen Schülern vom Kreis Heilbronn gelingt. Mit einer gefühlvoll interpretierten Hymne auf das Leben setzte Gesangslehrerin Deborah Feth mit Jörg Linke am Piano den ergreifenden Schlusspunkt, der die begeistert applaudierenden Zuhörer in den Frühlingsabend entließ.

 

 

 

Schülerkonzert in Evang.Gemeindehaus Schwaigern

 

Bunt wie Frühlingsblumen war das Konzert der Musikschule. Wie anmutige Blüten in der Entfaltung spielten Jacqueline Bücking, Tiziana Isaia und Sophie Tappertzhofen, die für Jugend musiziert geehrt wurde. In schönster Klangpracht präsentierte Lea Brahner feine Gitarrenmusik.  Lena Bubber, Patrizia Fricke, Miriam Trautmann, Rahel Haas, Dorothea Linke, Sina Schlund und Lukas Stanschus musizierten in verschiedenen Zusammensetzungen Farbenfrohes von Klassik bis Jazz, ebenso das Massenbacher Gitarrenensemble und das Blockflötenensemble aus Stetten, Massenbach und Schwaigern.

Reife Leistung in voller Blüte boten die Pianistinnen Julia Elis und vor allem Lena Schneider mit dem Präludium g-moll von Rachmaninow. Dank an alle, die die jungen Musiker vor und hinter den Kulissen unterstützt haben.

 

Eine Bitte in eigener Sache: Wir suchen bei unseren Eltern Unterstützung für das Amt des zweiten Vorstandes. Möchten Sie mitgestalten und sich einbringen? Der Zeitaufwand ist überschaubar und gut einzuteilen, da wir ein eingespieltes Team sind.

 

 

 

Auftakt zu Querbeet

 

Die Blockflötenensembles der Musikschule Leingarten und Schwaigern spielten zum Auftakt der Musikreihe „Querbeet“ auf der Landesgartenschau in Öhringen. In dieser Reihe präsentieren sich Musikschulen der Region auf den Spielstätten des Gartenschaugeländes. Das schlechte Wetter war schon eingeplant. Deshalb durfte das Ensemble im traumhaft schönen Rokokosaal des Öhringer Schlosses auftreten. Von der Sopranino bis zur Großbassflöte waren alle Instrumente der Blockflötenfamilie vertreten, die bei Musik aus 5 Jahrhunderten rege zum Einsatz kamen. Dank guter Stadtbahnanbindung war auch der Transport kein Problem. Dass sich wegen des miserablen Wetters  nur wenige Zuhörer eingefunden hatten, schmälerte die Freude der Musikantinnen unter Kronleuchtern, Stuckaturen, Gemälden und  Putten musizieren zu dürfen, nicht wesentlich.

 

 

 

Strandleben in Schwaigern

 

Bei strahlendem Sonnenschein begann am 30. Juni die Aktion Strandleben in Schwaigern. Musikalisch umrahmt von Beiträgen einiger Schüler und Lehrer der Musikschule flanierten Models über den roten Teppich am neu enstandenen Strand von Schwaigern. Das Modehaus Bolz präsentierte eine abwechslungsreiche Modenschau und die zahlreichen Zuschauer konnten sich an der Cocktailbar erfrischende Getränke zubereiten lassen.

Hier ein Bericht von Gabi Muth aus der Heilbronner Stimme und einige Bilder in der Galerie.