Willkommen bei uns in Schwaigern !

Unsere Veranstaltungen 2019 

 

Frühlingskonzert: Samstag, 30.März 19.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus

Open Air mit Pop und Rock: Mittwoch, 3. Juli 19.00 Uhr Frizhalle

Kennenlern-Tag: Samstag, 28.September -Ort folgt

 

 

 

Anmeldungen 

 

in einzelnen Fächern sind noch Plätze frei.

Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle.

Wir freuen uns auf Ihr Kind!

 

Unsere Entgeltordnung finden Sie unter Anmeldung und unter Gebühren

 

 

Frühlingskonzert am kommenden Samstag 19.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus

 

Zu unserem Frühlingskonzert möchten wir alle Freunde der klassischen Musik recht herzlich einladen. Kurze Abstecher ins unterhaltsame Repertoire bringen heitere Farbtupfer in den Strauß von Melodien. Unsere Schüler üben schon fleissig, um Ihnen Stücke auf der Violine, mit Quer- und Blockflöten, auf der Gitarre  und dem Klavier vortragen zu können. Einzelschüler, ob groß oder klein, sowie Ensembles freuen sich auf ihr Publikum. Der Eintritt ist wie immer frei. 

 

 

Nachlese ,,Musik und Natur" 

Die von unserer Musikschule organisierte Veranstaltung zu Gunsten des NABU Schwaigern u.U. wurde sehr gut angenommen. Die Ausstellung "Naturnah" wurde bereichert vom Klang der Harfe, die Florentin Ley, Schüler von Maren Ferber, mit Hingabe spielte. Viele naturnahe Aussteller trugen zum Gelingen bei. Auch das Waldnetzwerk war mit  Geschäftsführerin Frau König mit von der Partie und stärkte mit einem ,,Tontopf-Memory" aus Naturprodukten die Merkfähigkeit der jungen und älteren Besucher. Für die Dekoration der Halle sorgten ausgediente Weihnachtsbäume, die wir als Baumgruppen dekoriert und mit den herrlichen Naturfotografien von Helga Rosenberger, Annette Schlauch und Matthias Gröner vervollständigt hatten. Auf den während der Ausstellung von Blumen-Reichelt geschmückten Tischen sorgten Tulpen, Hyazinthen und Schneeglöckchen für ,,Frühlingsgefühle".  

An die Ausstellung "Naturnah" mit Bewirtung durch das Saftlädle unserer Leintalschule und Kaffee/Kuchen schloss sich die Abendveranstaltung an. Martin Feucht zeigte eine Präsentation zum Insektensterben und nach schwungvollen Musikpausen mit Thomas Best, Dominik Hehn und Felix Bälz konnte man Naturfilme schauen oder die von Sigrun Hehn und Oma Gisela Best zubereitete Kartoffelsuppe und das von Helmut Mayer gebackene Brot mit Kräuteraufstrich genießen. Zahlreiche Besucher der Benefizveranstaltung für unseren örtlichen NABU gaben uns positive Rückmeldung, wünschen sich eine Wiederholung der Veranstaltung, die u.a. die Wertschätzung unserer Natur und Umwelt stärkte. Ein herzliches Dankeschön auch von uns an alle Mitwirkende, den Kindergarten am Obelisk für den wunderschön gemalten Wald und Herrn Ziegler, der uns wie immer zur Seite stand.

 

 

 

Unser Jahresabschluß:

 

Das besondere Weihnachtskonzert

am Freitag, 7.Dezember um 19.00 Uhr

 

Evangelische Stadtkirche Schwaigern

 

Musik und Poesie beim Weihnachtskonzert, das die ganze Bandbreite musikalischen Könnens unserer Schüler zeigt

,,Im Winter hältst du mich schön warm, im Frühling nimmst du mich auf den Arm…..", deutet auf den Mantel hin, der beim Winter-Rätsel-Raten schnell erraten wird. Dafür gibt es als Preis ein verspätetes Nikolaus-Paket für Matilda. Das zweite Rätsel ist etwas anspruchsvoller, wird aber dann doch  von Nils und Hermine gelöst.
Eine positive oder negative Einstellung zur Adventszeit spiegelt je nach Leserichtung das Gedicht ,,Advent heißt warten" wider. Bürgermeisterin Sabine Rotermund präsentiert uns die positive Einstellung. Noch mehr Poesie hatten wir parat, jedoch sollen die musikalischen Beiträge nicht zu kurz kommen beim traditionellen Weihnachtskonzert unserer Musikschule, moderiert vom ersten Musikschul-Vorsitzenden Rainer B. und Schriftführerin Petra B. Von 8 bis fast 88 Jahren, es macht keinen Unterschied - Musik fasziniert alle. Von der 8-jährigen Sängerin Hermine, der etwas älteren -mutig allein auftretenden- Lena, über die jungen Flötistinnen und Flötisten im Ensemble oder als Solist, den sympathischen Gitarristen, bis hin zu perfekt spielenden Pianistinnen und Pianisten und schließlich den Besuchern, die auch im hohen Alter noch ,,Macht hoch die Tür" trotz ungewohnt hoher Tonlage lautstark mitsingen. Die Blockflötenklassen von Kathrin Brumm, Dotothea Häfner und Claudia Hauber eröffnen den Melodienreigen mit ,,Wir sagen euch an den lieben Advent." ,,Winterwonderland" entführt am Klavier mit Musikschulleitung und Klavierlehrerin Jutta Thyret und Schülerin Hannah Krüger nach Amerika. Mechthild Haas und Jonna Engesser spielen sehr gefühlvoll mit ihren Blockflöten ein Stück von Barbara Ertl. Niklas Echtenacher und Leon Langanki an der Gitarre zeigen ihre bei Lehrer Chris Marée erworbene Fingerfertigkeit. Carolin Schoch lernt bei Larissa Rangnau Klavierspiel und traut sich an das ,,Andante" von Joseph Haydn, bevor Lina Beck an der Altblockflöte zusammen mit Matthias Gnauck an der Gitarre ein Stück von Stanes Morris harmonisch zusammen spielend vortragen. 

Das ,,Pastorale Concerto Grosso"  von Arcangelo Corelli wird beeindruckend präsentiert durch die vier Querflötistinnen Maura Ostertag, Lilli Tappertzhofen, Estella Sawitzki, Sabrina Dennewill und Lehrerin Birgit Schittenhelm-Kube.

Lisa Köhler zeigt ihr Können am Klavier mit den ,,musikalischen Skizzen" von Klassen, bevor Lennart Uhlig an der Gitarre das englische Traditional ,,The first Nowell" zaubert und Barbara Steegmüller mit ihrer Altblockflöte, begleitet vom Gitarristen Matthias Gnauck ,,The French Kings Maske" wunderschön vorspielt.

Ein Medley englischer Weihnachtslieder präsentieren Anne Köhler, Leni Meyer und Matilda Sawall souverän und überzeugend mit ihren Querflöten. Ebenfalls sehr professionell ertönt das ,,Affettuoso für zwei Altblockflöten" von Telemann mit Fiona Glasbrenner und ihrer Lehrerin Claudia Hauber. Seine Fingerfertigkeit an der Gitarre präsentiert unser Lehrer Chris Marée mit englischen Traditionals an seiner Gitarre.

Jutta Thyret beeindruckt bei ,,Maria durch ein Dornwald ging" mit ihrem wunderschönen Mezzosopran unter Begleitung von Dorothea Häfner an der Orgel und Claudia Hauber an der Blockflöte von der Orgelempore, bevor die Hirtensinfonie von Bach ertönt. Diese spielen sehr beeindruckend mit ihren Flöten Rahel Haas, Birgit Schittenhelm-Kube und Dorothea Häfner.

,,Stille Nacht, Heilige Nacht", gesungen von Hermine und ihrer Mutter Ramona Tagscherer verzaubert die rund 200 Zuhörer, die  auch einen kräftigen Applaus für Lena Schneider spenden, als sie dynamisch ,,Santa tell me" vorträgt und zuvor an Luca Kesel, der einmal mehr mit ,,Air" von Bach überzeugt. Oder für Stefanie Schuster, die begleitet von ihrer Lehrerin Kathrin Brumm eine wunderschöne Händel-Sonate an der Querflöte vorträgt.

Den krönenden Abschluss bildet Gesangslehrerin Deborah Feth mit dem Spiritual ,,Let there be peace on earth" mit Gitarrenlehrer Chris an der Gitarre.

Vielen Dank an alle Musikerinnen und Musiker, unsere Lehrkräfte und alle Besucher, die uns ein sehr stimmungsvolles Konzert bereiteten!   

 

 

 

Unsere  Veranstaltungen 2018:

 

 

Schülerkonzert

Samstag, 17.März  im Ev. Gemeindehaus, 19.00 Uhr

 

Kinderkonzert Mediathek Flöten und Klavier

Montag, 11. Juni Mediathek, 17.00 Uhr

 

Open Air

Mittwoch, 20.Juni auf dem Frizplatz/ Frizhalle, 19.00 Uhr

 

Tag der offenen Tür

Sonntag, 15. Juli Hof der Sonnenberg Grundschule u. Förderschule, 14.30-15.30 Uhr Bühnenprogramm

anschließend  Auskünfte und Ausprobieren der Instrumente in den Schulräumen

 

Weihnachtskonzert 

Freitag, 7. Dezember 19.00 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche

 

 

 

Beteiligungen bei Veranstaltungen 2018:

 

05.01.2018    Neujahrsempfang in der Frizhalle - Stadt Schwaigern

 

21.01.2018    Austellungseröffnung Mediathek - Heimatverein Schwaigern

 

02.02.2018    Abend des Ehrenamtes in der Horst-Haug-Halle - Stadt Schwaigern

 

15.03.2018    Vernissage Mediathek "Tierisch was los" - Stadt Schwaigern

 

09.06.2018    Jubiläum des Buchladens Fußgängerzone 10.00 -15.00 Uhr

 

17.06,2018    Investitur Pfarrerin Frau Kluger - Evangelische Kirchengemeinde Massenbach/-hausen

 

02.07.2018    Seniorennachmittag Frizhalle 14.00 Uhr  - Stadt Schwaigern

 

04.07.2018    Ausstellungseröffnung ,,Malen wie die Großen..." - Kiga Rasselbande/Stadt Schwaigern

 

22.11.2018    Seniorennachmittag Stetten

 

08.12.2018    Partnerschaftsbesuch aus Frankreich und der Schweiz mit Festabend in der Frizhalle

 

 

Open Air mit Modenschau am 20.Juni 2018

 

Hitze, tolle Musik, coole Mode, Fußballoutfits, gute Laune, leckere Cocktails  

und begeisternde Mitwirkende zeichneten unser diesjähriges Open Air vor der Frizhalle aus. Mit schweißtreibenden Aufbauarbeiten durch die Vorstandsmitglieder und Sigrun Hehn, Technikaufbau durch Stephan Herbig, Dominic Drachler, Felix Bälz und Soundcheck, organisiert von Chris Marée war der Tag vor Beginn der Veranstaltung bereits ausgefüllt. Unsere Lehrer Jutta Thyret (Gesang), Deborah Feth (Gesang), Birgit Schittenhelm-Kube (Querflöte), Chris Marée (Gitarre und Konzertorganisation), Zurab Gagnidze (E-Bass), Jörg Linke (E-Piano und Saxophon), Felix Bälz (Schlagzeug) und Johann Thomas (Akkordeon) trugen mit einigen Stücken zum Gelingen der Veranstaltung bei. Engagierte SchülerInnen wie Lena Schneider und Dominic Drachler (beide Gesang), Noah Jegel und Nick Doberstein am E-Piano, Saide Kapkin, Nils Melber, Niklas Echtenacher, Leon Langanki, Maximilian Kleiber und Ralf Krieg mit Gitarre/E-Gitarre lösten  begeisterten Applaus bei den Zuschauern aus, die sich auch von der coolen Performance unserer Schwaigerner Models Sina Schlund, Karishma Stutz, Larissa und Dominik Nath, Dominic Drachler und Luca Kindor erheitern ließen.
Dankeschön wieder an alle bereits genannten Mitwirkende, Stephan Herbig an der Technik,  unseren Damen an der Beach-Bar, dem Modehaus Bolz und Brillenmode Hellerich, der Soccer-Hall aus Leingarten, unseren Hausmeistern Andreas Muth und Felix Bälz, der Stadt Schwaigern  und an alle Besucher. Hier der Stimme-Bericht von Astrid Link:

StimmeBerichtOpenAir2018.pdf
PDF-Dokument [158.9 KB]

,,Bei Tutti alle zusammen" - Kinderkonzert am 11.Juni in der Mediathek 

 

Viele neue, aber auch traditionelle Lieder präsentierten die jüngsten SchülerInnen ihren Fans in der Mediathek Schwaigerns. ,,Das Programm ist so bunt wie die Bücher hier" und ,,wir bringen heute den Raum zum Klingen", meinte Dorothea Häfner, die das Kinderkonzert eröffnete. Die Lehrkräfte Katrin Brumm, Dorothea Häfner, Claudia Hauber und Birgit Schittenhelm-Kube hatten viel zu tun, bis alle Notenständer am rechten Platz waren, die richtigen Noten bereit lagen, und alle Flöten gestimmt waren. Dann eröffnete Maura Ostertag im Querflöten-Duett mit ihrer Lehrerin Birgit Schittenhelm-Kube den Reigen der Musikbeiträge mit ,,Das klingt so herrlich", ein Stück aus der Zauberflöte von W.A. Mozart. Die Begeisterung der jungen Künstler schwappte auf das Publikum über, das im Verlauf des Konzertes ein internationales Programm präsentiert bekam: Von ,,Xekineimia psaropula - der Schwammtaucher" aus Griechenland, über ,,Simi jadech", ein Tanzlied und ,,Hava nagila" aus Israel, oder ,,Adjossi" - ein Scherzlied aus Surinam bis ,,Morning has broken" oder ,,Go, tell it on the mountain" . Aber auch altbekannte deutsche Lieder wie ,,Die Vogelhochzeit", ,,Auf unserer Wiese gehet was" oder ,,Eine Insel mit zwei Bergen" begeisterten die Zuhörer, die nach einem ca. 70 minütigen Konzert Applaus allen Künstlern spendeten. ,,Bei Tutti alle zusammen", erinnerte Claudia Hauber das Blockflötenensemble, das trotz weniger Proben einen Klasse Auftritt ablieferte.f das Publikum über, das im Verlauf des Konzertes ein internationales Programm präsentiert bekam. 

Petra Best vom Vorstand der Musikschule bedankte sich bei den gut gelaunten Schülerinnen und Schüler, ihrem Publikum, den engagierten Lehrkräften der Musikschule und Frau Barth, die die Mediathek zum Konzertsaal umgestaltet hatte. Ein großes Lob und Dankeschön an unsere Schülerinnen und Schüler: Maura Ostertag, Jonathan Unger, Nils Potreck, Franz Koch, Carlotta Beck, Elisabeth Erath, Deborah Herkle, Leonie Haaf, Lea Kirschenmann, Nila Schmid, Diane Schumacher, Giulia Magn, Sandra Engesser, Estella Sawitzki, Leon Holstein, Mechthild Haas, Lars und Paula Glasbrenner, Max Kissinger, Sarah Neumeister, Danjel Kovacevic, Clara Schuster, Minu Memic, Ida Mertsanidis, Lilli Tappertzhofen, Elif Öksüz, Mailin Koch, Lina Beck, Barbara Steegmüller, Lea Bücking, Leni Koch, Mareike Häusermann, Jule Soulier, Dorothea Haas,  Nara Holderrieth und Fiona Glasbrenner und denjenigen oder diejenige von den Ensembles, die wir eventuell namentlich nicht genannt haben.    

Musikschulcafé am 12.11.17 und 19.11.17 im Rathaus Schwaigern, anlässlich der Ausstellung von Armin Mueller-Stahl 

Musik und Emotion beim Schülervorspiel in der Sonnenbergschule

 

Die drei Musikschullehrerinnen Frau Brumm (Blockflöte, Querflöte), Frau Feth (Gesang) und Frau Thyret (Klavier) gestalteten mir ihren Schülerinnen und Schülern ein unterhaltsames Vorspiel mit interessanter Literatur. Lustige Stücke bei den Blockflöten, Händel, der unverwüstliche Entertainer und vor allem das zauberhafte Prelude von John Rutter, expressiv auf der Querflöte von Stefanie Schuster gespielt, egal ob Duo, Trio, mit Klavierbegleitung: Die Schüler von Frau Brumm zeigten, wie professioneller Unterricht zum Erfolg führt.

 

Als energiegeladene Vocalistin des Popsongs „Faded“  und „Count on me“ präsentierte sich die junge Lena Schneider. Auch hier hatte die erfahrene Gesangslehrerin Frau Feth das Passende ausgesucht. 

 

Auch die Schülerinnen von Frau Thyret zeigten, dass Musik und Emotion zusammengehören: Thao My Nuyen spielte am Flügel die wunderschön melancholische Filmmusik „One summer’s day“. Für eine  Arabesque von Debussy hatte sich Hannah Kaiser entschieden, ein frühimpressionistisches Klavierstück, zart und klangvoll zugleich, das die Zuhörer trotz der schwülen Hitze in andere Sphären versetzte. Dankeschön an alle Mitwirkenden: Jacqueline Bücking, Anne Köhler, Leni Meyer, Leni Koch, Zoe Potreck, Lea-Sophie Bücking, Mailin Koch, Miriam Zundel, Marius Reuter, Giulia Magno,  Minu Memic, Ida Mertsaridis.

Schülervorspiel in Stetten

Schülervorspiel in Stetten am 22.05.17

 

Da Capo al FINE!

Schülervorspiele

In der Grundschule Stetten und in der Leintalschule in Schwaigern spielten letzte Woche die Schüler von Frau Brumm, Frau Schittenhelm-Kube und Herr Marée vor. In Stetten zeigten die Blockflötenschüler von Frau Brumm, dass man auch auf diesem Instrument flotte Popstücke hören lassen kann. Auch die Querflötenschüler von Frau Brumm und Frau Schittenhelm- Kube trugen solo und in der Gruppe Stücke vor, die für das Publikum ein richtiger Genuss waren. Die Gitarristen von Herr Marée spielten neben Klassik , auch irische, spanische und poppige Stücke. Beide Gitarrenbands, sowohl aus Stetten als auch aus Schwaigern, rockten am Ende des Konzerts mit dem swingenden Stück „Shape of you“ von Ed Sheeran. Das Publikum war begeistert ! Stolz können Schüler und Lehrer sein, denn eine  musikalische Weiterentwicklung war deutlich zu hören.

Schülervorspiel am 31.03.2017 in der Sonnenberg Grundschule

Alle Schülerinnen und Schüler der Klavierklasse von Larissa Ranganau zeigten beim Vorspiel in der Sonnenbergschule in Schwaigern am Flügel, dass sie bestens vorbereitet waren. Mit großem Ernst präsentierten schon die Jüngsten ihre gut ausgewählten Stücke. Die Schüler der Mittelstufe brachten mit Menuett und Boogie den Flügel zum Klingen. Die Ältesten glänzten mit Chopin, Bach und Liszt, aber auch mit der unverwüstlichen Ballade pour Adeline: man hätte noch lange so weiterhören mögen. Zum Abschied bat Frau Hauber vom Schulleitungsteam die jungen Pianisten, sich weiterhin so fruchtbar mit dem Klavierspiel zu befassen. Bei den Eltern bedankte sie sich für die unverzichtbare Unterstützung beim Üben. Ganz herzlichen Dank an Frau Rangnau und  ihre Schüler: Noah und Maria Jegel, Benaja und Gemma Schilling,  Elias Frank, Carolin Schoch, Johanna Essig, Emilia Ziegler, Noah Scheck, Emmi Brückmann, Leo Kübler, Nick Doberstein, Alina Müller, Paul Nickel, Enno Müller, Sophie Mook, Julia Beciki, Alexander Stolz, Dorothea Haas, Aaron Sätzler und Luca Kesel. 

Musikschulkonzert Evangelisches Gemeindehaus 25.03.2017

Bunt wie ein Frühlingsstrauß war das Programm beim Schülerkonzert der Musikschule, bei dem Vorstandsvorsitzender Rainer Burkhardt rund 100 Zuhörer am vergangenen Samstag im evangelischen Ggemeindehaus begrüßen konnte. Stand bei den jüngeren Akteuren hauptsächlich die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund, so wollten die älteren zeigen, was sie in jahrelanger Unterrichtsarbeit und ausdauernder Beschäftigung mit der Musik erlernt haben, um sich beim ca. 90-minütigen, sehr niveauvollen Konzert adäquat vor dem Publikum im Evangelischen Gemeindehaus

Schwungvoll klangen die Weisen aus Südamerika des großen Blockflötenensembles. Die Flöten-Solistinnen Anne Maurer, Fiona Glasbrenner und Tiziana Isaia hatten sich gefühlvolle barocke Sonatensätze vorgenommen. Mutig und gut gelaunt spielte einer der jüngsten Pianistinnen, Anna Schmoll.

Sehr konzentriert war Anna Tappertzhofen ebenfalls am Flügel beim wunderschönen Stück Comtine d'un autre été und äußerst gefühlvoll erklang Giorni Dispari von Ludovico Einaudi durch Chiara Fernengel.

Lea Brahner im Duo mit Lehrer Chris Marée an der Gitarre entführte mit wehmütigen und temperamentvollen Klängen nach Spanien.

Die Geigerin Sophie Tappertzhofen ließ den Schwan aus Karneval der Tiere seine Runden ziehen. Sie wurde zusammen mit Duopartnerin Lena Echtenacher für die erfolgreiche Platzierung bei Jugend Musiziert von Vorstand Rainer Burkhard geehrt, der alle jugendlichen Akteure ermutigte, bei der fruchtbaren Auseinandersetzung mit der Musik zu bleiben und nicht vorschnell aufzugeben

 

 

Träumerische Klaviermusik von Ludovico Enaudi und ein von Nick Doberstein makellos gespieltes klassisches Scherzo brachten den Flügel zum Schwingen.  Melodramatisch zwischen Dur und Moll changierte das Lied von Cole Porter, gesungen von Dorothea Linke, begleitet von Lehrer Jörg Linke am Flügel. Eine personalisierte Version von „See you again“ spielte das Gitarrenduo Yannick Echtenacher und Jonas Herbig. 

 

Nordische Romantik auf der Klarinette von Nils Rank, temperamentvoll perlende Läufe der Querflötistinnen Miriam Trautmann, Rahel Haas,  Johanna Haußler und Jacqueline Bücking und das kontemplative Panis angelicus, mit dem sich Sopranistin Lena Hopp in die Herzen des Publikums sang, zeigte die große Bandbreite der Schüler und ihrer Lehrkräfte.

 Mit einem virtuosen Polish Dance präsentierte sich Geigerin Hannah Kaißer. An ihr  konnten die jüngeren Schüler Maß nehmen, wohin die musikalische Reise führen kann, wenn man sich ernsthaft auf den Weg macht. Die musikalischen Vorlieben der Akteure bestimmten das Programm wie bei Luca Kesel, der am Flügel nach einer Ungarischen Rhapsodie von Liszt einen  Boogie mit artistischer Geschwindigkeit hinlegte. Wer die pianistischen Grundlagen sauber erlernt hat, scheitert daran nicht. So ist Luca mehrfacher Preisträger von Jugend musiziert und war sogar Teilnehmer bei einem Bundeswettbewerb, was ganz wenigen Schülern vom Kreis Heilbronn gelingt. Mit einer gefühlvoll interpretierten Hymne auf das Leben setzte Gesangslehrerin Deborah Feth mit Jörg Linke am Piano den ergreifenden Schlusspunkt, der die begeistert applaudierenden Zuhörer in den Frühlingsabend entließ.

 

 

 

 

 

 

Auftakt zu Querbeet

 

Die Blockflötenensembles der Musikschule Leingarten und Schwaigern spielten zum Auftakt der Musikreihe „Querbeet“ auf der Landesgartenschau in Öhringen. In dieser Reihe präsentieren sich Musikschulen der Region auf den Spielstätten des Gartenschaugeländes. Das schlechte Wetter war schon eingeplant. Deshalb durfte das Ensemble im traumhaft schönen Rokokosaal des Öhringer Schlosses auftreten. Von der Sopranino bis zur Großbassflöte waren alle Instrumente der Blockflötenfamilie vertreten, die bei Musik aus 5 Jahrhunderten rege zum Einsatz kamen. Dank guter Stadtbahnanbindung war auch der Transport kein Problem. Dass sich wegen des miserablen Wetters  nur wenige Zuhörer eingefunden hatten, schmälerte die Freude der Musikantinnen unter Kronleuchtern, Stuckaturen, Gemälden und  Putten musizieren zu dürfen, nicht wesentlich.

Open Air mit Modenschau und Mode aus dem Mittelalter

Es war zwar nicht die Berliner Fashion-Week,dennoch freute sich Schwaigerns Bürgermeisterin Sabine Rotermund, dass die Models Schwaigern der Hauptstadt vorgezogen hatten, um bei Livemusik von unserer Musikschule flotte Mode vom hiesigen Modehaus Bolz und coole Brillenmode von Optik-Hellerich zu präsentieren. Das Highlight waren die wunderschönen mittelalterlichen Gewänder, die uns das Heimatmuseum Neudenau anlässlich der 1250-Jahr-Feier Schwaigerns zur Verfügung gestellt hatten. Hier ein Bericht von Gabi Muth aus der Heilbronner Stimme 

 

 

 

Strandleben in Schwaigern

 

Bei strahlendem Sonnenschein begann am 30. Juni die Aktion Strandleben in Schwaigern. Musikalisch umrahmt von Beiträgen einiger Schüler und Lehrer der Musikschule flanierten Models über den roten Teppich am neu enstandenen Strand von Schwaigern. Das Modehaus Bolz präsentierte eine abwechslungsreiche Modenschau und die zahlreichen Zuschauer konnten sich an der Cocktailbar erfrischende Getränke zubereiten lassen.

Hier ein Bericht von Gabi Muth aus der Heilbronner Stimme und einige Bilder in der Galerie.